Förderung

Projektidee

Wenn Sie eine Projektidee haben, versuchen Sie das Projekt zu beschreiben.Der neue Projektsteckbrief zum Download zur Verfügung stehen. Diese Projektidee sollte mit den fachlich zuständigen Akteuren aus ihrem Umfeld besprochen und optimiert werden. Dabei kann zum Beispiel ein regionaler Fachverein, wie der Tourismusverein oder der Naturschutzverein, ein Wirtschaftsunternehmen, ein anderer Projektträger mit einer ähnlichen Maßnahme oder die Kommune behilflich sein. Auch das Regionalmanagement kann unterstützend tätig werden. Passt das Projekt in eines der festgelegten Handlungsfelder für die Leader-Region, ist eine Förderung aus Leader-Mitteln zu prüfen.

Die Handlungsfeldziele und die Förderbedingungen helfen Ihnen, Ihr Projekt zuzuordnen und auf eine mögliche Förderung zu prüfen.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Entscheidungsprozess

Die Projektidee wird an das Leader-Regionalmanagement bei der Samtgemeinde Elbtalaue in Dannenberg (Elbe) geleitet. Dort erfolgt gegebenenfalls nach Klärung von Unklarheiten eine Prüfung zur Förderwürdigkeit des Projektes in Bezug auf das REK. Das bedeutet, es wird geschaut, ob das Projekt geeignet ist, die gesetzten Ziele des REK zu unterstützen. Ferner erfolgt eine erste Abstimmung mit der zuständigen Bewilligungsstelle.

Sind diese Prüfungen abgeschlossen, wird die Idee in dem fachlich zuständigen Arbeitskreis durch den Projektträger vorgestellt und diskutiert. Die Arbeitskreismitglieder geben dann eine Einschätzung hinsichtlich einer Leader-Förderung ab. Bei einer positiven Bewertung wird das Projekt der LAG zur Entscheidung vorgelegt. Die LAG tagt in der Regel einmal im Quartal, so dass auch kurzfristige Entscheidungen möglich sind.

Niedersächsisches Landwirtschaftsministerium

Antrag

Nach einer positiven Entscheidung der LAG ist der offizielle Antrag über das Regionalmanagement an die zuständige Bewilligungsstelle zu stellen. Bewilligungsstelle ist das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg.

Das Antragsformular ist vollständig auszufüllen und mit den notwendigen Anlagen in zweifacher Ausfertigung einzureichen. Falls der Antragsteller noch nicht registriert wurde, ist zusätzlich ein Antrag auf eine Registriernummer zu stellen.
Die entsprechenden Antragsunterlagen erhalten sie beim Regionalmanagement und auf der Seite des Niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums unter www.pfeil.niedersachsen.de.

Förderbedingungen

Jede Leader-Region legt seinen eigenen regionalen Förderbedingungen im Regionalen Entwicklungskonzept fest. Somit sind die Förderbedingungen für jede Region unterschiedlich. Für die Leader-Region Elbtalaue finden Sie die Förderbedingungen auf den Seiten 70-71 des REK Elbtalaue.

Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion