Aktuelles/Termine

Aktuelles

04/2022

Laars Gerstenkorn (SG Scharnebeck), Monika Scherf (ArL) und Emily Weede (Seevetal). Foto: ArLOffizielle Übergabe des Regionalen Entwicklungskonzeptes der LEADER-Region Elbtalaue

Am Mittwoch, 27. April 2022, hat die LEADER-Region Elbtalaue gemeinsam mit der Nachbarregion Achtern-Elbe-Diek ganz offiziell ihre druckfrischen Regionalen Entwicklungskonzepte (REK) für die Förderperiode 2023 bis 2027 an Frau Monika Scherf, Landesbeauftragte und Chefin des Amtes für regionale Landesentwicklung Lüneburg (ArL) überreicht. Mit dieser Übergabe ist der nächste wichtige Schritt getan, um ab 2023 weiterhin EU-Fördermittel zu erhalten, mit denen der ländliche Raum beider Regionen nachhaltig weiterentwickelt und gestärkt werden kann.

Pressemitteilung "Offizielle Übergabe der Regionalen Entwicklungskonzepte der LEADER-Regionen Elbtalaue und Achtern-Elbe-Diek"

Das eingereichte REK Elbtalaue ist der Bewerbungsbeitrag aus der Region Elbtalaue für die neue Förderperiode. Sobald das Konzept in der eingereichten Form anerkannt ist, stehen der LEADER-Region Elbtalaue ab 2023 EU-Fördermittel in Höhe von bis zu 3,9 Millionen Euro zur Verfügung.

 

____________________

Termine:

 

Was?

Wann?

Wo?

LAG-Sitzung (nicht öffentlich) ENTFÄLLT

11.10.2022

14 Uhr

vsl. Vastorf
LAG-Sitzung (nicht öffentlich)

8.11.2022

15 Uhr

tba

LAG-Sitzung (nicht öffentlich)

6.12.2022

14 Uhr

Quickborn

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Die LEADER-Region Elbtalaue bereitet sich für die neue Förderperiode 2023-2027 (03/2022)

03/2022

Die LEADER-Region Elbtalaue bereitet sich für die neue Förderperiode vor

Evaluierung der Förderperiode 2014-2020 und Fortschreibung des Regionalen Entwicklungskonzeptes 2023-2027

2023 beginnt die neue LEADER-Förderperiode und das Land Niedersachsen wünscht sich hierfür einen flächendeckenden Ansatz. Anders als in den vergangenen Förderperioden, in denen sich die zukünftigen LEADER-Regionen einem Auswahlprozess stellen mussten, ist ab 2023 eine Beteiligung aller Regionen Niedersachsens geplant. Auch die LEADER-Region Elbtalaue bereitet sich für die neue Förderperiode 2023-2027 vor und wird hierbei von der Planungsbürogemeinschaft Kreative MV und Coopolis GmbH fachlich unterstützt.

Bereits bestehende LEADER-Regionen, wie die LEADER-Region Elbtalaue, müssen ihr Regionales Entwicklungskonzept (REK) fortschreiben und einreichen. Unter der aktiven Beteiligung verschiedener Akteure wurden hierfür bereits mehrere Veranstaltungen durchgeführt. Der Beteiligungsprozess begann Ende Oktober mit einem Online-Fragebogen zur Bewertung der aktuellen Förderperiode (2014-2020). Anhand verschiedener Fragen konnten hier der LEADER-Prozess und die Handlungsfeldziele bewertet werden. Die Fragebogen-Ergebnisse flossen anschließend in einen Evaluierungsworkshop, welcher am 26. November vormittags im VERDO in Hitzacker stattfand. Unter der strengen Einhaltung der Corona-Vorschriften haben 24 Teilnehmende gemeinsam analysiert, was sich in der letzten Förderperiode bewährt hat, was gut war und was zukünftig verbessert werden sollte. Im anschließenden Strategie-Workshop I wurde wiederum der Rahmen für die inhaltliche und strategische Ausrichtung des Regionalen Entwicklungskonzept der LEADER-Region Elbtalaue diskutiert und festgelegt. Anfang Dezember fanden des Weiteren drei digitale Handlungsfeld-Workshops statt. Hier wurden die Handlungsfelder und deren Ziele im Detail überprüft und auf Grundlage der Ergebnisse der Evaluierung ausgiebig diskutiert und angepasst. Im März fand dann der zweite und auch letzte Strategie-Workshop mit den LAG-Mitgliedern statt, in welchem u.a. alle Themen festgezurrt und weitere strategische Details festgelegt wurden. Die gesamten Workshop-Ergebnisse sind in den nachfolgenden Dokumentationen protokolliert und können heruntergeladen werden.

Dokumentationen der Workshops:

1

Evaluierungsworkshop

2

Strategie-Workshop I

3

Handlungsfeld-Workshop 1 "Vielfalt zwischen Jung und Alt"

4

Handlungsfeld-Workshop 2 "Wirtschaft zwischen Tradition und Innovation"

5

Handlungsfeld-Workshop 3 "Landschaft zwischen Schutz und Nutzung"

6

Strategie-Workshop II

 

Der umfangreiche Evaluierungsbericht der LEADER-Region Elbtalaue 2024-2020 steht auch zum Download bereit.

Bericht zur Zwischenevaluierung fertiggestellt (02/2019)

Die Zwischenevaluierung des REK Elbtalaue ist pünktlich zum 15.02.2019 fertiggestellt worden. Der Bericht wurde dem Amt für regionale Landesentwicklung sowie dem Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium vorgelegt. Neben einigen inhaltlichen Anpassungen wurden vor allem eine Mittelverschiebung zu Gunsten des Handlungsfeldes "Vielfalt zwischen Jung und Alt" sowie eine Erhöhung der Förderquote für nicht kommunale Antragsteller von 30% aus 40% beschlossen. Um dieses auch umsetzen zu können, bleibt nur noch die Genehmigung des Ministeriums abzuwarten.

Anpassung der Förderziele - weitere Projektideen (11/2018)

Im November finden die Sitzungen der 3 Leader-Arbeitskreise statt. In diesen Arbeitskreissitzungen geht es um die Anpassungen der Förderziele, die im Regionalen Entwicklungskonzept festgelegt werden. Durch Veränderungen in der Förderlandschaft aber auch aufgrund der Bedarfe der Region, sind gegebenenfalls Anpassungen erforderlich. Dieses soll in den Arbeitskreis fachbezogen diskutiert werden.

Natürlich wäre es sehr hilfreich, dafür bereits vorhandene Projektideen aus der Region zu kennen. Reichen Sie diese Projektideen gerne beim Leader-Regionalmanagement ein und kommen Sie persönlich zur Arbeitskreissitzung, um Ihre Idee vorzustellen.

Planungsbüro zur Begleitung gefunden! (08/2018)

Der Auftrag zur Begleitung der Zwischenevaluierung des REK Elbtalaue wurde an die Niedersächsische Landgesellschaft mbH (NLG) in Lüneburg vergeben.

Bis zum Februar wird die NLG die Leader-Region bei der Evaluierung unterstützen und mögliche Anpassungen und Änderungen herausarbeiten. Dafür sind verschiedene Beteiligungen in Form von Befragung  und Workshops vorgesehen.

Zwischenevaluierung des REK Elbtalaue läuft an (07/2018)

Für die zweite Jahreshälfte ist die Durchführung eine Zwischenevaluierung des REK Elbtalaue vorgesehen. Dazu sind wir auf der Suche nach Unterstützung. Die Ausschreibung für die Unterstützung durch ein Planungsbüro läuft. Doch dann ist auch die Unterstützung durch die regionalen Akteure gefragt. Was ist bisher gut gelaufen? Was sollte inhaltliche an unseren Zielen verbessert werden? Schauen Sie immer mal wieder vorbei, um Neues zu erfahren.

Aktuelle Information aus der LAG (05/2016)

Wer sich das Regionale Entwicklungskonzept (REK) der Leader-Region Elbtalaue genau angeschaut hat, hat auch einen Bogen mit Projektauswahlkriterien entdeckt. Dieser Bewertungsbogen kommt nach Vorstellung der Projekte in den Arbeitskreisen für die anschließende Bewertung zum ersten Mal zum Einsatz. Für Ihre Orientierung übersende ich Ihnen den Bogen mit den Projektauswahlkriterien zur Kenntnis.

Ferner hat die LAG Elbtalaue in ihrer letzten Sitzung einige Entscheidungen hinsichtlich des weiteren Vorgehens und der Bewertung beschlossen. Folgendes ist im Weiteren zu beachten:

Im Handlungsfeld "Vielfalt zwischen Jung und Alt" werden unter dem Handlungsfeldziel 1.2 Gemeinschaftseinrichtungen gefördert. Da bei der Evaluierung der letzten Förderperiode gerade das Thema der Dorfgemeinschaftshäuser als nicht ausreichend bewertet wurde, hat sich die LAG zum Ziel gesetzt, in der neuen Förderperiode genauer auf diese Gemeinschaftseinrichtungen zu schauen und nur dort zu fördern, wo die Ziele gut erreicht werden. Dazu wurde ein zusätzlicher Bewertungsbogen für Gemeinschaftseinrichtungen erarbeitet. Auch dieser Bewertungsbogen wird bereits bei der nächsten Arbeitskreissitzung angewendet werden. Ferner wurde festgelegt, dass ein tatsächliches Ranking der Gemeinschaftseinrichtungen stattfinden soll. Daher wird es für die Gemeinschaftseinrichtungen neben dem bereits erfolgten Bewerbungstermin (30.04.2016) als nächsten Termin erst den 30.06.2017 geben. An beiden Terminen stehen jeweils 200.000 Euro für die Umsetzung von Gemeinschaftseinrichtungen zur Verfügung.

Im Handlungsfeld "Wirtschaft zwischen Tradition und Innovation" werden für das Handlungsfeldziel 2.1 (touristische Infrastruktur) Projekte vorrangig unterstützt, die zur Umsetzung des Hot Spot-Gutachtens beitragen. Das Hot Spot-Gutachten finden Sie unter der Rubrik Projektberatungen und -auswahl. Zusätzlich wird ein Schwerpunkt auf die touristischen Infrastrukturmaßnahmen gelegt, die sich aus den Hafenentwicklungskonzepten des Kooperationsprojektes "Kurs Elbe. Hamburg bis Wittenberge" für die Häfen Bleckede, Neu Darchau/Darchau und Schnackenburg ergeben.

Leader startet!

Nachdem das Leader-Regionalmanagement zum 01.01.2016 eingerichtet werden konnte, können nun auch die ersten Projektanträge eingereicht werden. Es ist vorgesehen, einmal im Quartal eine LAG-Sitzung durchzuführen, um über Projektanträge zu entscheiden. Entsprechend des Antragablaufes sind jeder LAG-Sitzung die Facharbeitskreise vorzuschalten. Die Termine werden auf dieser Seite bekanntgegeben.

Wenn Sie in den Facharbeitskreisen mitarbeiten wollen, senden Sie eine Mail an das Leader-Regionalmanagment. Drei Arbeitskreise stehen zur Verfügung, die jeweils einem Handlungsfeld des Regionalen Entwicklungskonzeptes zugeordnet sind:

AK Vielfalt zwischen Jung und Alt - Ortsentwicklung und Kultur

AK Wirtschaft zwischen Tradition und Innovation - Wirtschaft und Tourismus

AK Landschaft zwischen Schutz und Nutzung - Landwirtschaft, Kulturlandschaft und Naturschutz

Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion