Der Ausbildungsberuf zur/zum Verwaltungsfachangestellten

Die Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD) und beträgt

ab dem 01.03.2018 / 01.03.2019
im 1. Ausbildungsjahr: 968,26 €
im 2. Ausbildungsjahr: 1068,20 €
im 3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 €.

Jeweils im November wird die sogenannte Jahreszuwendung ausgezahlt (früher „Weihnachtsgeld“). Auch für deren Berechnungen gibt es Regeln im Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst.

Für den Besuch der Berufsschule und auch für Lehrgänge gibt es einen Fahrtkostenzuschuss, wobei zumindest für den Besuch der Berufsschule ein Eigenanteil des Azubis zu berücksichtigen ist.

Es 2016 wird zu Beginn eines Ausbildungsjahres ein jährlicher Zuschuss für die Beschaffung von Büchern in Höhe von 50,00 € gezahlt.

Die Samtgemeinde Elbtalaue übernimmt die Kosten für die Beschaffung der Deutschen Verwaltungspraxis (DVP), einer aus drei Teilen bestehenden Vorschriftensammlung, welche die Rechtsgrundlagen zu allen Ausbildungsinhalten enthält. Auch die Kosten für die regelmäßig eintreffenden Ergänzungslieferungen werden durch den Arbeitgeber getragen.

Und wenn die Ausbildung bestanden wurde, steht dem Azubi eine Einmalzahlung in Höhe von 400 € zu.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion