Pressearchiv

Skatepark Lüchow: Opening am 30. April

 

Endlich ist es so weit! Der Skatepark in Lüchow wird am 30. April ab 10 Uhr eröffnet. Die Stadt Lüchow (Wendland) freut sich über ein weiteres Highlight für junge Leute und zeigt damit einmal mehr, dass ihr die Jugendarbeit sehr am Herzen liegt. Das Projekt, das finanziell von der Bürgerstiftung Lüchow gesponsert wurde, hatte aber auch tatkräftige Unterstützung. Frank Volker Schmidt von „Wendland Connection“ hat zahlreiche Stunden an Arbeit bei Planung und Umsetzung beigesteuert und zeichnet auch für das Rahmenprogramm am Eröffnungstag bis in den Abend hinein verantwortlich. Neben einer 1400 qm großen Skatefläche mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden erwartet die Gäste am kommenden Sonnabend ein Barbecue, Live Musik und ein DJ. „Der neue Park ist als Kombinationspark konzipiert und ist auf der bereits vorhandenen Skatefläche entstanden“, so Dipl.-Ing. Dirk Lücke vom beauftragten Architekturbüro. Der Skatepark bietet nun einen Bereich für Könner und geübte Nutzer mit Bowlcorner und Pyramide und einen weiteren Bereich mit einer Freifläche zum Üben mit kleinen Skateelementen. Außerdem wurde darauf Wert gelegt, dass neben verschiedenen Schwierigkeitsgraden auch unterschiedliche Sportgeräte genutzt werden können. Neben Skateboards und Inlinern können hier nun auch Roller und Fahrräder zum Einsatz kommen.

Die Stadt freut sich, den Bau an die hiesige Firma Minus Ramps aus Zadrau vergeben zu können, die in ganz Europa tätig ist. „Die Zusammenarbeit war hervorragend“, sind sich Claudia Lange und Monika Schneider aus dem Lüchower Rathaus einig und freuen sich über die Fertigstellung der Anlage am Königshorster Weg.

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion