Pressearchiv

Mit Eseln wandern in der Göhrde

Um winterliche Vorratshaltung in der Tierwelt geht es bei der nächsten samstäglichen Wanderung in der Göhrde, die das Naturum am 2. Dezember 2017 um 13.30 Uhr anbietet.

Esel mit Heuballen im Schnee. Foto: Jann RoolfsFür den Winter Vorräte anzulegen, ist heute bei den Menschen der westlichen Welt kaum noch üblich – es sei denn, man hat einen eigenen Garten. Der Gang in den nächsten Supermarkt hilft normalerweise unkompliziert über mögliche „Versorgungsengpässe“ hinweg. In der Tierwelt sieht es dagegen anders aus.

Den verschiedenen Tierarten war Vorratshaltung schon immer eigen. Die Landschaftsplanerin Andrea Funcke wird auf einer etwa zweieinhalbstündigen Göhrde-Wanderung davon berichten. Bei der Wanderung gibt es außerdem tierische Begleitung: Andrea Funckes Esel werden die Wanderung rund um das Göhrdetal begleiten.

Ausgangspunkt der Tour ist das Naturum Göhrde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Tour kostet 6 Euro pro Teilnehmer, Kinder sind frei. Der Veranstalter rät zu dem Wetter angemessener Kleidung und festem Schuhwerk.

Das Naturum Göhrde ist eins von dreizehn Museen in der Region Wendland.Elbe und Mitglied im Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V.: www.museen-wendland.de.

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion