Pressearchiv

"Kinderkriegen in Lüchow-Dannenberg" - Zur aktuellen Diskussion um die Hebammen

Lüchow. Wie geht es weiter mit den Hebammen? Ist die Haftpflichtproblematik zu lösen?

Die Veranstaltung "Kinderkriegen in Lüchow-Dannenberg" am Donnerstag, den 24. April 2014 um 19.00 Uhr im Lüchower Kreishaus befasst sich mit der aktuellen Diskussion um die Hebammen und versucht, Antworten auf die vielen Fragen zu finden.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "Who cares?" über Sorgeberufe statt. Elmire Frick, Niedersächsischer Hebammenverband e.V., wird im Foyer des Kreishauses einen Impulsvortrag halten und in die Problematik einführen. Danach führt Karen Möller durch eine Gesprächsrunde u.a. mit Hiltrud Lotze, Mitglied des Bundestages, und Dr. Gerhard Wermes, Zweckverband Gesundheitsämter Uelzen - Lüchow-Dannenberg.

Veranstalterinnen sind Beate Maatsch, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Lüchow-Dannenberg und Elmire Frick, Niedersächsischer Hebammenverband e.V. Dauer der Veranstaltung: etwa zwei Stunden. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion