Pressearchiv

Innovative Ideen sind gefragt – Ideenwettbewerb gestartet

Bis Ende des Jahres sollen im Rahmen des Bundesforschungsprojektes „Regiobranding“ ein oder mehrere Modellprojekte initiiert werden. Auf einem Workshop in Dannenberg mit rund 40 TeilnehmerInnen, vorrangig aus dem Kulturbereich, wurden kürzlich erste Ideen diskutiert.  

Viele der Akteure sehen einen Handlungsbedarf, was die öffentliche Wahrnehmung und Wertschätzung der historischen Baukultur aber auch regionaler Produkte angeht. Des Weiteren zeigten sich die TeilnehmerInnen an einem intensiveren Austausch mit der Griese Gegend interessiert: Trotz teils ganz ähnlicher Aktivitäten und Initiativen dies- wie jenseits der Elbe wüssten die verschiedenen Praktiker oft nicht voneinander. Und auch die bessere Wahrnehmung der vielfältigen Kulturlandschaft durch die Einheimischen war ein Punkt der Diskussion. 

Nun werden innovative Ideen gesucht, wie ein gemeinsames Modellprojekt der Fokusregion, zu der Lüchow-Dannenberg ebenso gehört wie die Griese Gegend im Landkreis Ludwigslust-Parchim, aussehen könnte. Für den hierfür erforderlichen Findungsprozess loben die beiden Landkreise einen gemeinsamen Ideenwettbewerb aus.  

Gefragt sind Ideen im nicht-investiven Bereich, die die Region als erlebenswerten Kultur- und Naturraum erhalten und/oder vermarkten – dies unter dem Gesichtspunkt, wie die beiden Nachbarregionen Lüchow-Dannenberg und Griese Gegend besser miteinander verbunden werden können.  

Nachhaltige Ideen haben die Chance, mit fachlicher und finanzieller Unterstützung entweder im Rahmen des Forschungsprojekts Regiobranding oder im Rahmen anderer Netzwerke (z. B. LEADER) umgesetzt zu werden. 

Bis zum 15. Mai 2017 sind Vereine, Kommunen, aber auch Privatpersonen herzlich eingeladen, sich mit ihren Projektideen zu bewerben. Den offiziellen Aufruf zum Ideenwettbewerb gibt es auf der Internetseite des Landkreises Lüchow-Dannenberg: www.luechow-dannenberg.de/regiobranding. Dort sind auch Formulare für die Bewerbung hinterlegt.  

Weitere Auskünfte zum Verfahren gibt die regionale Ansprechpartnerin für den Regiobranding-Prozess: Angelika Blank, Tel. 05846 / 15 52, E-Mail: angelika.blank@kultundmarkt.de.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion