Pressearchiv

Heimatwissen und Wissenschaft im Dialog – Heimatkundliche Tagung in Hösseringen und im Wendland

Im Juni 2015 hatte der Niedersächsische Heimatbund (NHB) zum ersten Mal zu einem „Tag des Heimatwissens“ eingeladen. Am Samstag, den 26. September findet nun bereits die zweite Tagung unter diesem Thema im Museumsdorf Hösseringen statt – gemeinsam mit der 43. Herbsttagung des Heimatkundlichen Arbeitskreises Lüchow-Dannenberg.

Akten im Kreisarchiv Lüchow-Dannenberg. Foto: Jenny RaederDie Tagung will die Bedeutung der Laienforschung im Rahmen des Heimatwissens noch stärker in den Mittelpunkt stellen. Der Niedersächsische Heimatbund sieht es als besonders wichtig an, den Dialog zwischen ehrenamtlicher und institutionalisierter Forschung zu stärken.

Nach einführenden Vorträgen, die sowohl von Laienforschern als auch von Wissenschaftlern gehalten werden, finden am Nachmittag mehrere Workshops statt. Hier soll es um gemeinsame Fragestellungen und Ideen gehen und die Festlegung von weiteren Schritten zur Zusammenarbeit.

Am Sonntag, den 27. September schließt sich eine Exkursion an, die von Hösseringen in die Museen in Clenze und Wustrow (Wendland) führt.

Der Tag des Heimatwissens soll als fester Bestandteil im Programm des Niedersächsischen Heimatbundes e.V. etabliert werden und unter den Begriffen “Citizen Science” oder „Bürgerwissenschaft“ zu einer intensiven und gleichberechtigten Kooperation zwischen Heimatforschern und institutionalisierter Wissenschaft anregen.

 

Das Programm im Überblick

Samstag, 26. September 2015

9.00 – 10.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

  • Heimatforschung als Basis für die Heimatpflege“ - Prof. Dr. Hansjörg Küster, Präsident des NHB
  • Wie Wissenschaft mit Bürgerwissenschaft kooperiert“ - Prof. Dr. Karl Heinz Schneider, Universität Hannover

10.00-12.00 Uhr

Teil 1: Impulsvorträge zur thematischen Einführung

  • Das Objekt im Museum: Wie Sammlungen entstehen“ - Dr. Ulrich Brohm, Museumsdorf Hösseringen
  • Heimatwissen vor Ort – Beispiele aus dem Heimatkundlichen Arbeitskreis Lüchow-Dannenberg" - Wolfgang Jürries, Heimatkundlicher Arbeitskreis Lüchow-Dannenberg
  • Geschichte in Bildern – Die Online-Datenbanken 'Wendland-Archiv' und 'Damals im Wendland'“ - Burghard Kulow und Torsten Schoepe, Rundlingsverein
  • Bewegte Geschichte – Filme als Teil der Heimatforschung“ - Philipp Nordmeyer, Hochschule Hannover

12.00 – 13.00 Uhr

Mittagspause

13.00 – 15.30 Uhr

Teil 2: Workshop – Heimatforschung aktiv

  • Gruppe A: Veröffentlichungen (Martin Stöber, Niedersächsisches Institut für Historische Regionalforschung e. V.)
  • Gruppe B: Objekte und Ausstellungen (Dr. Ulrich Brohm)
  • Gruppe C: Archivalien (Prof. Dr. Karl H. Schneider)

15.30 – 16.00 Uhr

Kaffeepause

16.00 Uhr

Abschlussdiskussion

  • "Was braucht die Heimatforschung in Niedersachen?" - Moderation: Dr. Julia Schult to Bühne, Geschäftsführerin des NHB

17.00 Uhr

Ende des Veranstaltungstages

 

 

Sonntag, 27. September 2015

Exkursion zur 43. Herbsttagung des Heimatkundlichen Arbeitskreises Lüchow-Dannenberg

10.00 Uhr

  • Beginn der Exkursion im Museumsdorf Hösseringen mit Führung durch die Ausstellung

12.00 Uhr

  • Eintreffen in Clenze (Landkreis Lüchow-Dannenberg) mit Besichtigung und Führung durch die Ausstellung „Der Kaiser im Schützengraben“ im Blauen Haus. Danach Weiterfahrt nach Wustrow.

13.30 Uhr

  • Eintreffen in Wustrow. Mittagspause und anschließende Besichtigung und Führung durch die Ausstellungen „WendAll“ und „Museum öffne dich!“ im Museum Wustrow

16.00 Uhr

Kaffeetrinken und Abschlussbesprechung

 

Für die Tagung am Samstag ist eine Anmeldung bis zum 21. September beim Niedersächsischen Heimatbund (NHB) erforderlich unter Tel.: 0511 / 368 12 51, E-Mail: heimat@niedersaechischer-heimatbund.de.

Für die Exkursion am Sonntag benötigt der Heimatkundliche Arbeitskreis Lüchow-Dannenberg eine Anmeldung unter Tel.: 05841 / 63 96, E-Mail: info@hak-ld.de.

 

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion