Pressearchiv

Gemeinsames Internetportal bewirbt die Region - Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland mit Naturpark Elbhöhen-Wendland im Internet

Lüchow. Seit Dezember präsentiert ein gemeinsames Internetportal die Besonderheiten der Region zwischen Scharnebeck und Schnackenburg: Über die Internetseite www.biosphaerenregion-elbtalaue-wendland.de können sich Interessierte über die Möglichkeiten informieren, die Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland zu erleben und zu entdecken. Die Internetseite ist Teil des Besucherlenkungskonzeptes, in dessen Rahmen schon die Imagebroschüre „Lust auf Landleben?“ erschienen ist.

„Die Internetseite haben wir mit vier Organisationen gemeinsam entwickelt und umgesetzt“, so Renate Ortmanns-Möller, Koordinatorin des Gesamtprojektes. „Mit dem neuen Portal haben wir ein virtuelles Eingangstor in die Region geschaffen, durch welches die vielfältigen Angebote und Informationen der Region auf einen Klick zugänglich werden.“

Die Imagebroschüre „Lust auf Landleben?“ und ein Imagefilm über die Biosphärenregion sind auf der Startseite abrufbar.

Über die neue Internetseite präsentieren sich die beiden Tourismus-Gesellschaften Elbtalaue-Wendland Touristik GmbH sowie die Flusslandschaft Elbe Tourismus GmbH gemeinsam mit dem Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue und dem Naturpark Elbhöhen-Wendland als „Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland“ mit all seinen vielfältigen Besonderheiten und Attraktionen. Der Naturpark Elbhöhen-Wendland erhielt durch diese Zusammenarbeit erstmalig eine eigene Internetpräsenz (www.naturpark-elbhoehen-wendland.de).

„Nun ist endlich auch die einzigartige Vielfalt des Naturparks mit all seinen Besonderheiten im Internet zu finden“, freut sich Naturpark-Geschäftsführer Timo Sievers. „Ob Rundlingsdörfer, Flora & Fauna oder Angebote für Radfahrer und Wanderer – die Naturpark-Internetseite bietet vielfältige Informationen und Anregungen“ so Sievers.

„Mit der neuen Rad- und Wanderwegeausschilderung und neuen Karten aber auch mit Imagefilm und Imagebroschüre sind wir für die neue Saison gut gerüstet“, erklärt EWT-Geschäftsführer Ulrich Appels.

Gefördert wurde das Projekt Besucherlenkungskonzept von der Europäischen Union (Programm EFRE – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) sowie der Metropolregion Hamburg.
 

Anhang: Screenshots des gemeinsamen Internetportals

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion