Pressearchiv

Frauen in Naturwissenschaft und Technik - Posterausstellung im Kreishaus Lüchow

Bis heute scheinen sich Mädchen und Frauen immer noch sehr viel weniger für ein Studium im Bereich der Naturwissenschaften und Technik zu interessieren. Liegt es an den fehlenden weiblichen Vorbildern? 

Obere Reihe: Maria Gaetana Agnesi, Karoline Herschel, Maria Sibylla Merian; untere Reihe: Ada Countess of Lovelace, Lise Meitner, Sofia KowalewskajaDie Posterausstellung "Frauen in Naturwissenschaft und Technik" der Fachhochschule Lübeck, die bis zum 12. Januar 2018 im Lüchower Kreishaus zu sehen ist, zeigt 23 Portraits von Frauen, die besondere Verdienste in sonst eher männlich dominierten Disziplinen erreicht haben. Denn Frauen haben auch in Naturwissenschaft und Technik stets eine wesentliche Rolle gespielt. Ihre Geschichte ist bis heute jedoch kaum bekannt.

Zu den in der Ausstellung porträtierten Frauen zählt zum Beispiel Lise Meitner (1878-1968), die östereichische Kernphysikerin veröffentlichte 1939 zusammen mit einem Kollege die erste physikalisch-theoretische Erklärung der Kernspaltung. Auch die Naturforscherin und Künstlerin Maria Sibylla Merian (1647-1717), die italienische Mathematikerin und Begründerin der Analysis Maria Gaetana Agnesi (1718-1799), die renommierte Astronomin Karoline Herschel (1750-1848), Sofia Kowalewskaja (1850-1891), die weltweit erste Professorin für Mathematik, die selbst Vorlesungen hielt, und die  Computerpionierin Ada Countess of Lovelace (1815-1852) werden in der Ausstellung porträtiert.

Die Ausstellung der Reihe „KuK – Kunst und Kultur im Kreishaus“ ist Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 16 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr zu sehen.

Der Eintritt ist frei.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion