Pressearchiv

Energetische Sanierung unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes

Am 06. Juni um 14 Uhr werden im Künstlerhof Schreyahn die Ergebnisse zweier Arbeitstreffen zum Thema Energetische Sanierungen in einer öffentlichen Abschlusspräsentation vorgestellt.
Hintergrund ist der bereits zum zweiten Mal von der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) in Zusammenarbeit mit Frau Professorin Inken Baller der BTU Cottbus und dem dortigen Studiengang Architektur durchgeführte Studentenworkshop. Nach "Neues Bauen im Rundling" geht es diesmal um das Thema "Energetische Sanierung unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes".
Dabei soll die modellhafte Entwicklung von energetischen Sanierungsmaßnahmen entsprechend den besonderen Anforderungen an denkmalgeschützte oder schützenswerte historische Gebäude erarbeitet werden. Komplementär hat die Bioenergieregion Wendland-Elbetal eine Fallstudie "Regenerative Energieversorgung von Gebäuden eines Rundlings" erarbeiten lassen.
Dabei wurde die Umstellung der bestehenden Wärmeversorgung eines Gebäudeensembles in einem Rundling auf eine zentrale Wärmenutzung untersucht. Dies hinsichtlich der technischen Machbarkeit, der Wirtschaftlichkeit und CO2 - Einsparung auf Basis von Bioenergie in Ergänzung anderer regenerativer Energieträger.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion