Pressearchiv

Die „Kolonie“ – Museum Wustrow erinnert mit einer Ausstellung an die Rudolphstraße

Unter den hunderten von Gassen, Wegen und Straßen Lüchow-Dannenbergs gehört die Wustrower Rudolphstraße zu den wenigen historisch bedeutsamen Adressen: In den Jahren 1906 bis 1908 zwischen Wustrow und Blütlingen als Privatstraße der Bergbaugesellschaft Teutonia erbaut, dienten die 20 gleichartigen Häuser für zwei Jahrzehnte als Zechenkolonie für 80 Bergarbeiterfamilien. Bis Ende Oktober 2013 zeigt das Museum Wustrow eine neue Ausstellung, die dieser Straße gewidmet ist.  

Die Rudlphstraße auf einer historischen Ansichtskarte. Quelle: www.wendland-archiv.deDie Rudolphstraße, von den Anwohnern „die Kolonie“ genannt, war bereits vor rund zehn Jahren einmal Gegenstand einer Ausstellung des Museums; die Ausstellung „Kali + Leinen“ beleuchtete die funktionalen Merkmale und architektonischen Besonderheiten dieser Wohn- und Nebengebäude. In der aktuellen Ausstellung geht es den Wustrower Museumsleuten vorrangig um die Erinnerungen, die nachfolgende Generationen nach der Stilllegung der Schächte Ende der 1920er Jahre an das Leben und Treiben in der „Kolonie“ hatten bzw. haben. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht ein computergenerierter Film, der Fakten jener Jahre, Interviews mit Bewohnern und historische Fotos verbindet.

Die Ausstellung ist bis Ende Oktober 2016 im Museum zu sehen: jeweils Mittwoch bis Sonntag von 14-17 Uhr.

Das Museum Wustrow ist eins von 13 Museen zwischen Elbe und Wendland und Mitglied im Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V.: www.museen-wendland.de.

 

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion