Pressearchiv

Deutscher Wetterdienst such Beobachter

Der Deutsche Wetterdienst sucht im Bereich Gorleben – Gartow und der näheren Umgebung (5km)
ehrenamtliche Beobachter/Innen für sein nebenamtliches Messnetz.

Der Deutsche Wetterdienst unterhält in Niedersachsen und Bremen ein Netz von ca. 250 nebenamtlichen Stationen. Zur Zeit wird das nebenamtliche Messnetz verdichtet. Viele der bestehenden Stationen liegen zum Teil seit Jahrzehnten in den Händen von ehrenamtlich tätigen Beobachtern. Die Mess- und Beobachtungsergebnisse sind dann Grundlage für die tägliche Wetteranalyse und die Vorhersage, sowie für das Gutachten- und Warnwesen, aber auch für die Landwirtschaft, Obst- und Weinanbau.

Räumliche Voraussetzungen:

Für die Station muss ein freies Gelände zur Verfügung stehen. „Frei“ heißt in diesem Fall, dass der Regenmesser in doppelter Entfernung zu bestehenden Hindernissen aufgestellt werden kann, - in allen Himmelsrichtungen. (Beispiel: Firsthöhe eines Hauses 10m = 20m  Abstand zum Regenmesser. Kronenhöhe eines Baumes 15m  = 30m Abstand)

Arbeitsumfang

Die Niederschlagsmessung muss täglich (Sonn- und Feiertags) immer zur gleichen Zeit durchgeführt werden. Im Winter (MEZ) um 06:50Uhr und im Sommer (MESZ) um 07:50 Uhr. Die Meldung erfolgt dann zeitnah via Internetzugang über den eigenen PC. Die notwendige Messgeräte und Unterlagen stellt der Deutsche Wetterdienst zur Verfügung.

Für die Betreuung einer Niederschlagsmessstelle wird den Beobachter/ Innen eine jährliche, steuerfreie Aufwandsentschädigung gezahlt. Wir wünschen uns eine langfristige Zusammenarbeit, um langjährige Messreihen zu erhalten, oder bestehende Messreihen langfristig zu sichern.


Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den

Deutschen Wetterdienst
Regionale Messnetzgruppe Hamburg
Telefon: 04924-9559737
Handy: 0173-3291637
E-mail: joerg.deuber@dwd.de

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion