Pressearchiv

Kreisfeuerwehr Lüchow-Dannenberg ehrt Ersten Kreisrat Claudius Teske

Der Erste Kreisrat Claudius Teske (ganz rechts) trägt mit Stolz die Niedersächsische Feuerwehr-Ehrenmedaille am Revers. Ihm gratulierten (v. l.) der stellvertretende Kreisbrandmeister Axel Steinbiss, der designierter stellvertretende Kreisbrandmeister Henning Peters und Kreisbrandmeister Claus Bauck. Foto: Heiko Bieniußa, Pressereferent d. Kreisfeuerwehr Lüchow-DannenbergClenze. Am vergangenen Wochenende tagten die Orts- und Gemeindebrandmeister der Feuerwehren Lüchow-Dannenbergs in der Drawehn-Schule in Clenze. Mit dabei waren auch die Funktionsträger der Kreisfeuerwehr sowie die Spitzen der Verwaltung.

Für den Ersten Kreisrat Claudius Teske war es eine besondere Veranstaltung. Dem zum Jahresende aus dem Amt scheidenden Teske war „seine Feuerwehr“ immer eine Herzensangelegenheit, er werde deshalb den Landkreis mit einem weinenden Auge in Richtung Uelzen verlassen, sagte er in seinem Grußwort den etwa 100 anwesenden Feuerwehr-Führungskräften. Teske lobte das bemerkenswerte Engagement aller 3.000 ehrenamtlichen Brandschützer im Landkreis und hob die „Akquise von Feuerwehr-Nachwuchs als zentrale Aufgabe für die Zukunft“ hervor.

Kreisbrandmeister Claus Bauck hatte dann noch eine Überraschung für den Ersten Kreisrat parat: er verlieh Claudius Teske in Würdigung seiner Verdienste für die Feuerwehren im Landkreis und seinen Einsatz für das Brandschutzwesen die Niedersächsische Feuerwehr-Ehrenmedaille. Diese Auszeichnung erhalten zivile Personen, die nicht der Feuerwehr angehören und sich besonders um das Brandschutzwesen in Niedersachsen verdient gemacht haben.

Im weiteren Verlauf der Versammlung erfolgte die Wahl eines stellvertretenden Kreisbrandmeisters. Hier wurde Henning Peters einstimmig gewählt und wird dem Kreistag nun zur Bestellung in das neue Amt vorgeschlagen. Der 53jährige Berufssoldat im Ruhestand und Familienvater führt seit 2004 die Ortsfeuerwehr Groß Heide und vertritt den Kreisbrandmeister bereits als einer von fünf Stellvertretern beim Vorsitz des Kreisfeuerwehrverbandes.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion