Pressearchiv

Traditionelles Handwerk erleben - am 4. August im Archäologischen Zentrum Hitzacker

Bronze fließt. Foto: Archäologisches Zentrum HitzackerOb Holz, Wolle, Ton, Stein, Leder oder Metall: diese Werkstoffe bearbeiten Menschen seit Jahrhunderten – und bis heute. Beim „Tag des Handwerks“ im Archäologischen Zentrum Hitzacker am Sonntag, den 4. August 2019 von 10 bis 17 Uhr zeigen traditionelle Handwerker ihr fachliches Können.

Gerne lassen sie sich über die Schultern schauen und zeigen den Besuchern, wie den Materialien eine Seele eingehaucht wird. Das Spektrum reicht dabei von Bronzeguss bis zur Papierherstellung. Aber auch die Arbeit mit Tieren ist Thema: die Schäferin Andrea Funcke aus Walmsburg kommt mit ihren Guteschafen, einer alten Hausschafrasse, und ihren Hütehunden und zeigt wie effektiv das Zusammenspiel zwischen Mensch und Tier funktionieren kann. Erzählerin Helga Felski entführt die Besucher in die Welt der Märchen und Mythen. Mit süßen und deftigen Leckereien ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Das Archäologische Zentrum Hitzacker ist eins von dreizehn Museen im Wendland und Mitglied im Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V.: www.museen-wendland.de.

 

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion