Pressearchiv

Hirschkäfer-Wanderung durch die Göhrde

Försterin Tatjana Jensen führt Interessierte am Samstag, den 2. Juni 2018 ab 13.30 Uhr auf den Spuren des grössten Käfers Mitteleuropas durch den Wald. Ausgangspunkt der Tour ist das Naturum Göhrde.

Hirschkäfer. Foto: Naturum GöhrdeDer Käfer mit dem markanten „Geweih“, dem das Tier seinen Namen verdankt, das aber eigentlich ein Mundwerkzeug ist, ist vom Aussteben bedroht. Denn seine Larven brauchen alte verpilzte Bäume, insbesondere Eichen und Buchen, die in Deutschland seit Jahren immer seltener werden. In der Göhrde gibt es sie aber noch, so dass der Hirschkäfer hier noch recht häufig anzutreffen ist.

Für etwa zweieinhalb Stunden führt Tatjana Jensen durch die Göhrde und erzählt dabei viel Wissenswertes über dieses markante Tier. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Naturum Göhrde ist eins von dreizehn Museen in der Region Wendland.Elbe und Mitglied im Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V.: www.museen-wendland.de.

 

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion