Organisations- und Vereinsentwicklung

Freiwilliges Solziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst im Sport

Seit vielen Jahren fördert der KreisSportBund Lüchow-Dannenberg das  Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) oder  den Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport.
Der Vorstandsbeschluss, den Einsatz von bis zu vier FSJ-lern mit je 1500 € zu fördern, hat auch heute noch Gültigkeit.

2012 wurde der Einsatz von vier FSJ-lern in folgenden Einsatzvereinen gefördert:
MTV Dannenberg, TSV Hitzacker, SV Lemgow-Dangenstorf und SC Lüchow.
2013 konnte nur eine FSJ-lerin gefunden und beim MTV Dannenberg „beschäftigt“ werden.

Auf der Sitzung des Hauptausschusses am 14. Mai 2013 im neuen Clubhaus des MTV Dannenberg führte Herbert Franz u.a. aus, dass

  • die FSJ-ler 300 € Taschengeld (von den Vereinen) erhalten,
  • die FSJ-ler nachmittags in Schulen eingesetzt werden können (Kooperationsverträge zwischen Vereinen und Schulen müssen dafür abgeschlossen werden),
  • die Schulen den Vereinen diese Stunden bezahlen,
  • die FSJ-ler während ihres Einsatzes einen Übungsleiterschein erwerben und Fortbildungen besuchen müssen.

H. Franz ermunterte die Vereinsvertreter, sich der Idee zu öffnen, eine(n) FSJ-ler(in) zu „beschäftigen“. Das sei eine typische Gewinnsituation für alle ('win-win') und ausgesprochen förderlich für die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen.
Alle Vereine sind auch in diesem Jahr aufgefordert, ihr Interesse an der Beschäftigung von FSJ-lern beim KSB Lüchow-Dannenberg zu melden.

Lesen Sie dazu auch folgende Dokumente:

Informationen zum Freiwilligendienst im Sport

Zur Geschichte des FSJ im Sport in Niedersachsen