Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Leader-Region

LEADER-Region Elbtalaue

Die Elbe - Foto: Jenny RaederLEADER ist die Abkürzung für "Liaison entre actions de développement de l'économie rurale" und steht für die "Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft". Es ist ein europäisches Förderprogramm zur nachhaltigen Stärkung und Weiterentwicklung der ländlichen Räume und genau das ist das Ziel der LEADER-Region Elbtalaue.

Die Region Elbtalaue liegt im Nordosten Niedersachsens entlang der Elbe und umfasst sechs Samtgemeinden, eine Stadt und eine Gemeinde aus den Landkreisen Lüchow-Dannenberg und Lüneburg. Mit rund 2.020 km² ist die LEADER-Region Elbtalaue flächenmäßig die größte Region im bisherigen niedersächsischen LEADER-Programm.

Bereits seit 2000 und somit seit drei Förderperioden (2000-2006, 2007-2013 und 2014-2020) ist die Elbtalaue eine LEADER-Region.

Für die aktuelle Föderperiode wurde das Regionale Entwicklungskonzept Elbtalaue 2014-2020 (REK) erarbeitet. Dieses enthält drei Handlungsfelder und 16 Handlungsfeldziele als strategegisches Gesamtkonzept für die Region.

Die drei Handlungsfelder, d.h. die drei Hauptschwerpunkte der aktuellen Förderperiode sind:

Vielfalt zwischen Jung und Alt - Ortsentwicklung und Kultur

Wirtschaft zwischen Tradition und Innovation - Wirtschaft und Tourismus        

Landschaft zwischen Schutz und Nutzung - Landwirtschaft, Kulturlandschaft und Naturschutz

Leader

Gemeinsam wollen wir mit Ihnen zahlreiche zukunfsweisende Projekte umsetzen und die Region in diesen drei Themen voranbringen. Hierfür stehen von Land Niedersachsen EU-Mittel in Höhe von 2,4 Mio Euro zur Verfügung. Wir freuen uns daher auf Ihre Projektideen!

Und wenn Sie noch mehr über LEADER erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen dieses Video von der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS). Hier wird anschaulich erklärt, was LEADER genau ist und wie diese Regionalentwicklungsmethode grundsätzlich funktioniert.

 

 

LEADER 2023-2027

Ende April 2022 hat die LEADER-Region Elbtalaue ihr fortgeschriebenes Regionales Entwicklungskonzept (REK) für die Förderperiode 2023 bis 2027 an das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg überreicht. Sobald dieses offiziell anerkannt ist, stehen der Region Elbtalaue für die Jahre 2023 bis 2027 EU-Fördermittel in Höhe von bis zu 3,9 Millionen Euro zur Verfügung.

Das Konzept wurde in einem umfangreichen Beteiligungsprozess mit zahlreichen regionalen Akteuren und Akteurinnen auf der Basis der regionalen Ausgangslage, einer umfassenden SWOT-Analyse (Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken) sowie dem derzeitigen REK 2014-2020/22 erarbeitet. Die neue Entwicklungsstrategie ist nun deutlich reduzierter und ermöglicht eine genaue Handhabe zur Gestaltung sozioökonomischer, regionalwirtschaftlicher und ökologischer Fragen.

"Elbtalaue geht voran - Gutes gemeinsames Leben verbindet Land und Leute in der Biosphärenregion" lautet das neue Motto der Region Elbtalaue. Es wird durch die Entwicklungsziele

Zukunftsfähigkeit durch:

  • Soziale Vielfalt
  • Ökonomischer Wohlstand und
  • Ökologischer Reichtum

konkretisiert. Aus diesen Zielen leiten sich wiederum die folgenden Handlungsfelder ab:

  • Vielfalt zwischen Jung und Alt - Zukunftsfähige Ortsentwicklung und Kultur
  • Wirtschaft zwischen Tradition und Innovation - Zukunftsfähiger Tourismus und regionale Wertschöpfung
  • Landschaft zwischen Schutz und Nutzung - Zukunftsfähige Landnutzung, Natur- und Klimaschutz

Wenn Sie eine Projektidee haben, die in mindestens eins der genannten Handlungsfelder passt, und Sie eine enstprechende Förderung suchen, kontaktieren Sie uns gerne.

Regionalmanagement LAG Elbtalaue

Uta Sander und Evamarie Hild

Email: regionalmanagement@elbtalaue.de

Tel.: +49 (0)5851 808 -531 oder -530

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?