Ansprechpartner & mehr

Ansiedlungslotse

Herzlich willkommen in der Flusslandschaft Elbe – der traumhaft schönen Landschaft der Elbtalaue südlich von Hamburg. Inmitten dieses Idylls liegt die Samtgemeinde Elbtalaue. Sie wird Ihnen vorgestellt, um Ihnen eine Ansiedlung in dieser einmaligen Region zu erleichtern. Die Samtgemeinde Elbtalaue hat es sich zum Ziel gesetzt, die Potenziale der Region zu nutzen und weiter zu entwickeln. Dabei setzt sie folgende Prioritäten:

  • Erhalt der ansässigen Unternehmen

  • Unterstützung ansiedlungswilliger Unternehmen

  • Förderung und Ausbau des Handels in den Städten

  • Wahrung und Erhalt der dörflichen Strukturen

  • Ausbau des Tourismus

  • Zusammenarbeit mit der Metropolregion Hamburg

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die

   Samtgemeinde Elbtalaue
   Herrn Samtgemeindebürgermeister Jürgen Meyer
   Rosmarienstraße 3
   29451 Dannenberg (Elbe)
   Tel.: 05861/808-500
   E-Mail: j.meyer@elbtalaue.de                                                                                           

oder

   Samtgemeinde Elbtalaue
   Marketing Frau Ursula Fallapp
   Rosmarienstraße 3
   29451 Dannenberg (Elbe)
   Tel.: 05861/808-540
   Fax: 05861/808-90540
                           E-Mail: u.fallapp@elbtalaue.de

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Ansiedlungslotse

Raumstruktur

Lage, Fläche, Flächennutzung und Zentralität

Die Samtgemeinde Elbtalaue liegt im nordöstlichen Niedersachsen, im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Hier leben auf einer Fläche von 422,43 km² 21.425 Einwohner. Die Elbe bildet die Grenze zu den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Folgende Abbildung gibt einen Überblick über die Gliederung der Samtgemeinde Elbtalaue.

Neben den Städten Dannenberg (Elbe) und Hitzacker (Elbe) sind die Gemeinden Damnatz, Göhrde, Gusborn, Jameln, Karwitz, Langendorf, Neu Darchau und Zernien Teil der Samtgemeinde Elbtalaue. Die Stadt Dannenberg (Elbe) ist Verwaltungssitz der Samtgemeinde; in Hitzacker (Elbe) befindet sich eine Außenstelle.

Die Elbe, das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue, der Staatsforst Göhrde sowie landwirtschaftliche Nutzflächen prägen das Gebiet der Samtgemeinde. Die Elbhöhen zwischen Hitzacker (Elbe) und Neu Darchau sowie die Drawehnlandschaft mit dem “Hohen Mechtin“ (142m) als höchstem Punkt der Samtgemeinde bilden den landschaftlichen Kontrast zu den Niederungsgebieten der Elbtalaue. Lehmige Böden und hohe Grundwasserstände kennzeichnen das Gebiet entlang der Elbe.

Von wesentlicher Bedeutung für das bauliche und wirtschaftliche Leben im Samtgemeindegebiet sind die Zentralität und Infrastruktur der Städte Dannenberg (Elbe) und Hitzacker (Elbe) sowie die Anbindung an die Metropolregion Hamburg. Die verkehrliche Erschließung Richtung Hamburg wird über die Bundesstraße 216 und die Landesstraßen, den Schienenverkehr zwischen Dannenberg (Elbe) und Lüneburg und per Schiffsverkehr auf der Elbe gewährleistet.

Bevölkerungsstruktur und -entwicklung

Die nachstehenden Schaubilder geben einen Überblick über die Bevölkerungsentwicklung in der Samtgemeinde Elbtalaue bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt und einen Überblick über die Entwicklung der Zukunft. Wie in Abbildung 2 zu erkennen ist, hat sich die Bevölkerungszahl in der Samtgemeinde Elbtalaue nach leichten Schwankungen zwischen 1968 und 1972 bis 1986 auf einem nahezu konstanten Niveau von ca. 21.000 Einwohnern eingependelt. Auffällig ist der starke Einbruch zwischen 1986 und 1988, welcher erst nach der Wiedervereinigung 1989 aufgefangen werden konnte. In den Jahren nach 1989 wuchs die Bevölkerung in der Samtgemeinde Elbtalaue dann stetig an, bis sie um die Jahrtausendwende ihren Höhepunkt mit ca. 22.000 Einwohnern verzeichnen konnte. Seit dem Jahr 2000 konnte man eine konstante Abnahme der Bevölkerungszahl beobachten. Diese ist im bundesweiten vorherrschenden demographischen Wandel begründet. Ab dem Jahr 2014 stieg die Bevölkerungszahl wieder leicht an.

 

Betrachtet man die Altersstruktur der Bevölkerung der Samtgemeinde Elbtalaue (vgl. Abb. 3), so ist zu erkennen, dass der größte Anteil der Bevölkerung (57,40%) zwischen 18 und 65 Jahre alt ist. Die Bevölkerung mit 65 Jahren und älter hat mit mehr als einem Viertel (27%) einen großen Anteil an der Gesamtbevölkerung der Samtgemeinde Elbtalaue. Besonders auffällig ist, dass die Bevölkerungsgruppe der 0 - 18--Jährigen mit nur 15,60% nur gering vertreten ist.

Infrastruktur

Verkehrsanbindungen

Die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur in der Samtgemeinde Elbtalaue ist von der ehemaligen Grenzlage des Landkreises Lüchow-Dannenberg während der deutschen Teilung beeinflusst. Die Hauptverkehrsverbindung zwischen Uelzen und Dannenberg, die B 191, verläuft nach Wiederaufbau der Dömitzer Elbbrücke weiter nach Ludwigslust und Neustadt/Glewe mit Anschluss an die A 24 (Hamburg – Rostock – Berlin) und an die A 14 (Ludwigslust – Schwerin - Wismar - Rostock.

Die B 248 erstreckt sich in Nord-/Südrichtung und hält die Verbindung der Samtgemeinde zur Kreisstadt Lüchow (Wendland), zum Altmarkkreis Salzwedel sowie nach Wolfsburg. Eine weitere Hauptverkehrsader stellt die B 216 in Richtung Lüneburg dar. Ab Lüneburg ermöglicht die dortige Autobahn eine schnelle Erreichbarkeit Hamburgs.

Dem Radverkehr wird besondere Bedeutung beigemessen. Die Samtgemeinde Elbtalaue verfügt über ein gut ausgebautes Radwegenetz. In den Städten sind häufig kombinierte Rad- und Gehwege zu finden.

In unmittelbarer Nähe der Stadt Dannenberg (Elbe) befindet sich der Flugplatz Rehbeck. Hier ist eine Start- und Landemöglichkeit für Sportflugzeuge gegeben.

 

ÖPNV

Der öffentliche Personennahverkehr hat in der Samtgemeinde Elbtalaue aufgrund der Siedlungsstruktur eine untergeordnete Bedeutung. Die Schülerbeförderung ist gut organisiert und erschließt alle Dörfer.

Über den Ostbahnhof in Dannenberg (Elbe) und den Bahnhof in Hitzacker (Elbe) sowie über den Bahnhof Göhrde  startet die Regionalbahn nach Lüneburg. Der nächste ICE-Bahnhof befindet sich in Wittenberge bzw. in Lüneburg.

 

HVV

Für die Samtgemeinde Elbtalaue war der Anschluss an den Hamburger Verkehrsverbund ein vorrangiges Ziel, welches im Dezember 2014 erfolgreich umgesetzt werden konnte. Seither ist es Bahnreisenden möglich, kostengünstig die Anbindung Dannenberg (Elbe) nach Lüneburg oder Hamburg zu nutzen. Zukunftsvision ist, dass die Verbindung in die Hansestadt Hamburg in einer Stunde erreicht wird. Die Züge werden im Zwei-Stunden-Takt verkehren. Der Bahnlinie Dannenberg (Elbe) – Hamburg käme damit eine besondere Bedeutung zu.

 

 

Bildungs- und Gesundheitswesen

Die Samtgemeinde Elbtalaue verfügt über ein vielfältiges Schulangebot. Neben Grundschulen in den Mitgliedsgemeinden und in den Städten Dannenberg (Elbe) und Hitzacker (Elbe) sind die Städte auch Standorte von Haupt- und Realschulen. Auch der Oberschulzweig ist in der Samtgemeinde vertreten. Das Fritz-Reuter-Gymnasium sowie zwei Förderschulen befinden sich in der Stadt Dannenberg (Elbe). Hitzacker (Elbe) ist Sitz der „Freien Schule“, einer Waldorfschule, die ebenfalls einen gymnasialen Zweig beinhaltet.

 

In der Samtgemeinde Elbtalaue sind insgesamt 17 Kindertageseinrichtungen vorhanden. In beinahe jeder Gemeinde gibt es mindestens eine Kindertageseinrichtung. Kinder unter drei Jahren können in den Gemeinden Göhrde, Neu Darchau, Gusborn, Zernien und Damnatz untergebracht werden und gewährleisten so den Eltern den Wiedereinstieg in die Arbeitswelt. Außerdem verfügen insgesamt sieben Einrichtungen über Ganztagsangebote. Neben Hortgruppen und Schulkinderbetreuung in Dannenberg, Hitzacker und Neu Darchau, gibt es in Dannenberg das Angebot eines Sprachheilkindergartens und rundet so das umfassende Betreuungsangebot in der Samtgemeinde Elbtalaue ab.

 

Die Samtgemeinde Elbtalaue propagiert seit einigen Jahren die Idee des lebenslangen Lernens. Den Hintergrund bildet die Erkenntnis, dass Wissen heute nicht mehr nur von Generation zu Generation weitergegeben wird, sondern unterschiedliches Wissen in unterschiedlichen Altersgruppen vorhanden ist und die Kulturtechnik „Lernen“ als lebensbegleitender und gegenseitiger Prozess verstanden werden muss. Senioren lernen von Jugendlichen – Jugendliche lernen von Senioren. Das Mehrgenerationenhaus in Dannenberg (Elbe) nimmt sich u.a. dieser Aufgabe an.

Kursangebote der Kreisvolkshochschule sowie die Kreismusikschule unterstützen das breitgefächerte Angebot.

Veranstaltungen der Sportvereine tragen ebenfalls dazu bei, dass Schul- und Freizeitangebote vernetzt werden und der Kontakt zwischen den Generationen verbessert wird.

Die Stadt Dannenberg (Elbe) ist Standort der Capio-Elbe-Jeetzel-Klinik. Dieses Haus ist das einzige Krankenhaus im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Der Neubau der Klinik ist verwirklicht (Abb. 6). Eine gute Versorgung mit Haus- und Fachärzten ist in der Samtgemeinde Elbtalaue gesichert.

 

Im staatlich anerkannten Kneipp-Kurort Hitzacker (Elbe) werden Herz- und Gefäßkrankheiten, nicht entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates, Stoffwechselleiden sowie allgemeine Schwäche- und Erschöpfungszustände behandelt. Weiterführende Informationen zum Thema Kur in Hitzacker (Elbe) erhalten Sie unter www.hitzacker-kur.de.

Wirtschaftsstruktur

Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) beträgt im Landkreis Lüchow-Dannenberg 1.076 Mio. €. Im Landkreis Lüneburg beläuft es sich auf 4.249 Mio. € und im Landkreis Uelzen auf 2.270 Mio. €. Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf liegt im bundesdeutschen Durchschnitt bei 36.003,00 €. Im Landkreis Lüchow-Dannenberg liegt das Bruttoinlandsprodukt bei 22.101,00 € pro Kopf; die Samtgemeinde Elbtalaue ist entsprechend zu bewerten.

1

Dies verdeutlicht die schwache wirtschaftliche Stellung der Samtgemeinde. Allerdings konnte die Samtgemeinde Elbtalaue seit 1994 bis 2010 das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf um 23,6 % steigern. Eine große Anzahl von Ansiedlungen sind in den vergangenen Jahren in der Region verwirklicht worden. Diese Steigerungsrate ist weder im benachbarten Landkreis Lüneburg noch im Landkreis Uelzen vorzuweisen. Hieraus zeigt sich, dass die Samtgemeinde Elbtalaue in der Entwicklung überdurchschnittlich gut da steht. Die Bruttowertschöpfung (BWS) des Landkreises Lüchow-Dannenberg lag im Jahre 2014 bei 968 Mio.€. In der ländlich geprägten Region entfällt ein hoher Anteil auf die Land- und Forstwirtschaft.

 

 

 

 

Handel

In der Samtgemeinde Elbtalaue sind die Städte Dannenberg (Elbe) und Hitzacker (Elbe) attraktive Einzelhandelsstandorte. Das Einzugsgebiet erstreckt sich weit über die Stadtgrenzen hinaus. Durch den Bau der Dömitzer Elbbrücke konnte es erheblich erweitert werden. Vor allem im mittel- und langfristigen Bedarfsbereich kann insbesondere der Dannenberger Einzelhandel überregional Einwohner ansprechen. Leerstehende Ladenflächen sind in beiden Städten Seltenheit.

In Dannenberg (Elbe) sind 57 % der Verkaufsflächen mit Angeboten des kurzfristigen Bedarfsbereiches versehen. 25 % der Verkaufsflächen kann der mittelfristige Bedarfsbereich auf sich vereinen; während nur 18,5 % auf den langfristigen Bedarfsbereich entfallen.

Neuansiedlungen von Discountern in Fachmarktzentren haben in den letzten Jahren stattgefunden.

 

Arbeitsmarkt

Die Gewerbestruktur hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Der Anteil des produzierenden Gewerbes an der Gesamtzahl der Beschäftigten, der im Jahre 1998 bei 33,9 % lag, reduzierte sich zum Jahre 2014 auf 24,12 %. (vgl. Abb. 7). Auch die Sparte „Handel, Gewerbe und Verkehr“ sank.

Im Gegenzug dazu stieg die Zahl der öffentlichen und privaten Dienstleistungen von 16 auf 67,34 % an. Der Sektor des produzierenden Gewerbes ist in der Samtgemeinde Elbtalaue durch metallverarbeitende Industrie geprägt. Insbesondere die Lebensmittelverarbeitung und das chemische Produktionsgewerbe machen einen besonderen Anteil der zur Verfügung stehenden Arbeitsplätze aus.

 

Der Themenbereich Ausbildung ist nach wie vor ein wichtiger Blickpunkt in der Samtgemeinde Elbtalaue. Bereits im Jahr 2005 wurde  unter dem Titel „DAN – Mit der Jugend voran“ eine Ausbildungsaktion durchgeführt. 41 zusätzliche Ausbildungsplätze in der Innenstadt,  Erstellung eines Ausbildungsregisters und die Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsverbund waren einige der Ergebnisse, die diese Aktion mit sich brachte. Ein hohes Engagement der Schulen sowie der Betriebe und der Kommune bei der Vermittlung von Ausbildungsplätzen wirkt sich auch weiterhin positiv auf die Ausbildungssituation aus.

 

Qualitätssicherung im Leerstandsmanagement

In Zeiten des demografischen Wandels gewinnt ein aktives Leerstandsmanagement immer mehr an Bedeutung. In Dannenberg (Elbe) kam diese Einsicht sehr früh, was ausschlaggebend war, ein solches Leerstandsmanagement bereits im Jahr 2003 unter dem Motto „Wir füllen Leerstände“ zu implementieren. Unter diesem Konzept sollte die langfristige Nutzung von Ladenlokalen sichergestellt werden. Mit der Idee einer symbolischen Grundmiete im ersten Mietjahr in Höhe von €1,00 pro Quadratmeter konnten 22 Ladenlokale nachhaltig vermietet werden.

Als eine von 5 Städten wurde Dannenberg (Elbe) im Jahr 2013 als Teilprojekt bei dem "Leitprojekt Innenentwicklung" der Metropolregion Hamburg auserwählt, um anhand einer beispielhaften Leerstandsinitiative eine Qualitätssicherung im Leerstandsmanagement zu gewährleisten. Dannenberg (Elbe) gilt als Beispiel für andere Kommunen mit ähnlichen Tendenzen und soll Handlungsmöglichkeiten und Tools im Bereich der Leerstandsreduzierung aufzeigen.

Die Qualitätssicherung im Leerstandsmanagement ist eines der wichtigsten Ziele, die im Projekt definiert wurden. Eine Kümmerin wurde eigens für das Leerstandsmanagement eingestellt. Im April 2016 fand im Rahmen des Projektes eine Fachwerkstatt in Dannenberg (Elbe) statt, bei der die Ergebnisse des Projekts einem breiten Publikum bildhaft vorgestellt werden konnten. In Dannenberg (Elbe) wurde mit dem Leerstandsmanagement die Aufwertung der gesamten Innenstadt erreicht. Eine Umstrukturierung des Geschäftsbesatzes, verbunden mit einer Neuordnung der Geschäftsflächen verhindert den Leerstand. Zukünftig ist die Ausweitung des Leerstandsmanagement auf die gesamte Samtgemeinde Elbtalaue geplant, um so einen qualitativen Warenbesatz gewährleisten zu können.

 

Zukunftsfeld (regenerative) Energien

Erneuerbare Energien Windkraft Raps Ökostrom Regenerative Energien (1)Im Bereich der Samtgemeinde Elbtalaue sind die regenerativen Energien ein besonderer wirtschaftlicher Faktor. Biogasanlagen sowie die erste Biogastankstelle Deutschlands bilden die prägenden Elemente. Die Region um Dannenberg (Elbe) und Hitzacker (Elbe) stellt eine einzigartige und schützenswerte Natur- und Kulturlandschaft dar. Das Gebiet Elbetal wurde 1996 von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt. Diese Entwicklung hat der Region einen besonderen Stellenwert verliehen. Neue Umwelttechnologien werden eingesetzt und entwickelt sowie der Energieverbrauch umweltfreundlich und effizient gestaltet. Im Rahmen des Agenda 21-Prozesses hat sich der Landkreis Lüchow-Dannenberg das Ziel gesetzt, die Energieversorgung mittel- bis langfristig zu 100 % aus erneuerbaren Energien zu decken. Der Ausbau der regenerativen Energien stellt ein innovatives Zukunftspotenzial dar.

Tourismus

sagasfeldsonnenblumenneu2Herzlich willkommen in der Flusslandschaft Elbe – der traumhaft schönen Landschaft der Elbtalaue südlich von Hamburg. Die Urlaubsregion Elbtalaue bietet eindrucksvolle Natur und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten; sie liegt in direkter Nähe zur Weltmetropole Hamburg. Dazu gehören die historischen Fachwerkstädte Dannenberg (Elbe) und Hitzacker (Elbe). Neben der Schönheit der Natur  hat die Region vielfältige Angebote im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue zum Angeln, Radeln, Reiten, Wandern, Golfen, Schifffahren oder nur zum Bummeln zu bieten.

Die Elbe umfasst eines der größten Flussgebiete in Europa. Sie fließt durch sieben deutsche Bundesländer und ist in ihrem nördlichen Abschnitt zwischen Dömitz und Hitzacker ein Eldorado für Naturfreunde. Nicht zuletzt durch die jahrzehntelange Teilung Deutschlands, deren Grenze mitten durch die Elbe verlief, hat sich in der Flusslandschaft ungestört eine einzigartige Flora und Fauna entwickeln können. Seeadler, Störche, Fischotter, Biber und viele andere Tiere sind hier zu Hause und bei Streifzügen durch die Natur zu beobachten. Durch Naturschutzmaßnahmen hat sich die Wasserqualität stetig verbessert. Fische aus der Elbe können heute wieder ohne Bedenken verzehrt werden.

Die Stadt Hitzacker (Elbe) ist im Jahr 2010 als Kneipp-Kurort staatlich anerkannt worden und bietet neben Gesundheits- und Wellnessangeboten die Möglichkeit zur Durchführung einer ambulanten Vorsorgekur. In Hitzacker (Elbe) verbindet sich ein historisch-kulturelles Erbe mit der Schönheit und Vielfalt der Natur und Landschaft. Hitzacker (Elbe) ist darüber hinaus als Geburtsort von Prinz Claus der Niederlande insbesondere für holländische Touristen ein beliebtes Reiseziel.

Fahrradtouristen auf dem Elberadwanderweg von Tschechien bis an die Nordsee sind in der Samtgemeinde Elbtalaue herzlich willkommen. Das Angebot an Beherbergungsstätten in der Region ist vielfältig. Nähere Infos sind bei der Kur- und Touristinformation Hitzacker (Elbe) und bei der Gästeinformation Dannenberg (Elbe) erhältlich. Zusätzliche Informationsangebote und Unterkünfte erhalten Sie auch unter www.elbtalaue-wendland.de  oder unter www.t-e-d.de.

Als pferdefreundliche Region, sowohl vom Bund als auch vom Land ausgezeichnet, lohnt es sich, hier Urlaub zu machen.

Ein besonderes Kleinod in der Samtgemeinde Elbtalaue ist die Göhrde – ein hügeliges Waldgebiet, das zum Wandern einlädt.

Kultur

Hitzacker (Elbe)

In Hitzacker (Elbe) wird Musik groß geschrieben. Zweimal im Jahr konzertieren hochrangige Musiker in der Elbestadt.

Während der „Sommerlichen Musiktage Hitzacker“, die Ende Juli eines jeden Jahres insgesamt 8 Tage stattfinden, verwandelt sich die Stadt Hitzacker (Elbe) in eine Hochburg der modernen Musik unter der Leitung von Intendant Oliver Wille.

Im März eines jeden Jahres findet die „Musikwoche Hitzacker“ statt, die von dem berühmten Oboist Albrecht Mayer künstlerisch geleitet wird. Ob Kammermusik, Streichertrios oder Jazz meets Klassik, ein abwechslungsreiches Programm erwartet den Musikliebhaber.

Veranstaltungsort für die Musikveranstaltungen in Hitzacker (Elbe) ist das Kultur- und Tagungszentrum VERDO. Der große Saal bietet Platz für bis zu 768 Personen; Tagungs- und Kongressräume schließen sich an. Im VERDO-Restaurant können 90 Personen speisen.

 

Dannenberg (Elbe)

Das Dannenberger Marionettentheater verzaubert seine  großen und kleinen Besucher mit Märchen, Possen und Volksstücken.

Gleich nebenan erhebt sich der Waldemarturm mit dem kleinen, liebevoll gepflegten Museum. Im oberen Stockwerk finden wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Künstler statt.

Ein Höhepunkt im kulturellen Leben der Stadt Dannenberg (Elbe) ist die „Lange Nacht der schönen Künste“, die immer im September stattfindet. Dann verwandelt sich die idyllische Fachwerkstadt für eine Nacht in eine große Galerie und einen Konzertsaal.

Die ansässigen Einzelhändler und Gastronomiebetriebe bieten den Besuchern ein vielfältiges Programm mit Musik, Kunstausstellungen, Lesungen und kulinarischen Genüssen. Ein Spaziergang durch die kunstvoll beleuchtete Stadt wird so zu einem Erlebnis!

Der Kulturring Dannenberg e.V. bereichert das kulturelle Angebot der Stadt und der Samtgemeinde Elbtalaue um viele Theateraufführungen, Kabarettabende und Musikveranstaltungen.

Bau- und Gewerbeflächen

Die Samtgemeinde Elbtalaue verfügt in ihren Gemeinden über ein großes Angebot an Bau- und Gewerbeflächen. Immobilien zur Miete und zum Kauf sind ebenfalls vorhanden. Der Quadratmeterkaufpreis für Bauland liegt im bundesweiten Vergleich mit 12,- Euro in der Samtgemeinde weit unter dem deutschen Durchschnitt von über 80,- Euro und dem niedersächsischen Durchschnitt von 44,- Euro. Die folgenden Seiten bieten einen Überblick über die in den Gemeinden zur Verfügung stehenden Baugebiete und deren Ansiedlungsmöglichkeiten.

Die Hebesätze für die Grundsteuern A und B sowie die Gewerbesteuern in den Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Elbtalaue sind der Auflistung der Daten der jeweiligen Mitgliedsgemeinde ab Seite 19 zu entnehmen.

 

Bauflächen

Eine interessante Auswahl von Bauflächen in den verschiedenen Gemeinden gibt die Auflistung auf den nachfolgenden Seiten wieder. Neben den aufgeführten Bauflächen sind diverse kleinere Baulücken in den Ortslagen vorhanden, die hier nicht in Erscheinung treten. Die Auflistung der gemeindlichen Baugebiete beinhaltet nicht die Baugebiete aus privater Hand. Bei Interesse kontaktieren Sie unsere Ansprechpartner unter der Tel.: 05861-808 313 oder die jeweiligen Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden.

 

Die aktuellen Bauflächen finden Sie hier: https://www.elbtalaue.de/home/bauen-wohnen-umwelt/baugrundstuecke-baugebiete.aspx

 

Aktuelle Gewerbeflächen finden Sie hier: https://www.elbtalaue.de/home/bauen-wohnen-umwelt/gewerbeflaechen.aspx

Stadt Dannenberg (Elbe)

Dannenberg (Elbe) bietet als Grundzentrum der Region zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowohl in den Fachmarktzentren wie auch in der von historischen Fachwerkhäusern geprägten idyllischen Altstadt. Als „Stadt des Handels“ hält Dannenberg (Elbe) neben modernen Geschäften und gemütlichen Lokalitäten ein Naherholungsgebiet rund um den Thielenburger See nahe des Stadtzentrums vor. Das naheliegende Freibad lädt zum Badespaß. Dannenberg (Elbe) wurde bereits fünfmal Sieger des Landeswettbewerbs „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Niedersachen“.

Historisch eindrucksvoll und als Wahrzeichen der Stadt ist der Waldemarturm mit seinem Museum bekannt. Stufe um Stufe erfährt man mehr von der Entstehung Dannenbergs. Als Stadt an der Jeetzel waren Hochwasser im Stadtgebiet keine Seltenheit.

 

Die Stadt Dannenberg (Elbe) ist ein Wohnort für Familien. Der Anteil der 25- bis 45-Jährigen liegt höher als der der über 65-Jährigen und höher als der entsprechende Anteil im Vergleich zum gesamten Landkreis. Alten- und Pflegeheime sind vorhanden. Der Bedarf an altersgerechten Wohnanlagen wird ständig angepasst.

 

Für die Jugend in Dannenberg (Elbe) wurden in den letzten Jahren zahlreiche Projekte und Freizeitangebote geschaffen. Mit einem leistungsstarken Angebot im Jugendzentrum, einer vielschichtigen Schullandschaft und dem Bestreben, allen Schulabgängern einen Ausbildungsplatz zur Verfügung zu stellen, spielt Dannenberg (Elbe) eine Vorreiterrolle.

Dannenberg (Elbe) ist ebenfalls Standort des einzigen Krankenhauses für den gesamten Landkreis Lüchow-Dannenberg.

 

Am Rande der Innenstadt bietet Dannenberg (Elbe) ein Gewerbegebiet mit Unternehmen unterschiedlicher Größe. Eine gute Anbindung an die Hauptverkehrsachsen der Region ist vorhanden. Ansiedlungsmöglichkeiten für weitere Betriebe werden aufgezeigt und unterstützt.

 

Dannenberg Infos

Stadt Hitzacker (Elbe)

Hitzacker (Elbe) ist eine Kleinstadt mit rd. 5000 Einwohnern und liegt direkt an der Elbe. In ihrem Kern hat Hitzacker eine schöne Fachwerk-Altstadt, welche von dem Fluss Jeetzel umflossen wird und ihr dadurch einen Inselcharakter gibt. In nordwestlicher Richtung geht die Stadt Hitzacker (Elbe) in die Elbhöhen über, von denen man einen hervorragenden Blick auf die Altstadt und die dahinterliegenden Weiten der Elbtalaue hat.

 

Trotz ihrer überschaubaren Größe verfügt die Stadt Hitzacker (Elbe) über sämtliche notwendigen Einkaufsmöglichkeiten des Alltags. Neben verschiedenen Großmärkten hat Hitzacker auch eine gesunde Einzelhandelsstruktur mit Bäckerei, Bioläden, Fischgeschäft, Schneiderei u.v.m. Aufgrund ihrer touristischen Bedeutung findet man in der Stadt Hitzacker (Elbe) zudem eine Vielzahl von Restaurants, Cafés, Eis-Cafés und Gaststuben.

 

Die schulische Infrastruktur der Stadt Hitzacker (Elbe) erstreckt sich auf eine staatliche Grundschule, eine Oberschule (Real- und Hauptschule) sowie eine Waldorfschule (inkl. Abiturjahrgang). Darüber hinaus befinden sich in Hitzacker ein evangelischer Kindergarten mit Krippengruppe und Hort sowie ein Waldorfkindergarten. Sowohl der evangelische Kindergarten als auch die Grundschule führen Inklusionsklassen.

 

Hitzacker hat ein reges Vereinsleben. Neben dem Sportverein und der Freiwilligen Feuerwehr gehören hierzu u.a. die Schützengilde, der DLRG, der Pferdessportverein, der Angelverein „Geduld“, der Literaturclub „Leselust“ und der Bürgerverein „Gemeinsam für Hitzacker“. Die evangelische Gemeinde der Stadt verfügt über einen Gesangs-Chor sowie einen Posaunen-Chor und bietet vielzählige Veranstaltungen in dem frisch sanierten Gemeindehaus (u.a. Kindergottesdienst, Gemeindekaffee, Kinoabende) an.

 

Die Stadt Hitzacker (Elbe) ist bekannt für ihr großes kulturelles Angebot. Zu nennen sind hier insbesondere die „Sommerlichen Musiktage Hitzacker“ sowie die „Musikwoche Hitzacker“. Beide Festivals bringen jedes Jahr weltweit renommierte Musiker in die Kleinstadt. In dem städtischen Veranstaltungshaus VERDO finden zudem regelmäßig Konzerte von Rock über Pop bis Volksmusik und andere hochkarätige Events statt. Das VERDO kann zudem für große und kleine Tagungen sowie Familienfeiern, Seminare u.a. gebucht werden.

 

Hitzacker hat eine direkte Zuganbindung nach Lüneburg. Eine Ertüchtigung hin zu einem 2-Stunden-Takt ist in Planung. Die Stadt Hitzacker (Elbe) verfügt über voll erschlossene Bau- und Gewerbegebiete in unmittelbarer Zentrumsnähe. Die Grundstücks- und Hausgrundstückspreise sind im niedersächsischen Vergleich niedrig. Hitzacker hat ein Jugendzentrum, eine Stadtbibliothek, eine Skaterbahn und ein gut besuchtes Freibad. Darüber hinaus sind als Freizeitmöglichkeiten Wandern, Fahrradfahren, Schwimmen – auch in der Elbe – sowie Reiten, Bootfahren etc. in unmittelbarer Umgebung möglich.

 

Zur Stadt Hitzacker (Elbe) gehören eine Vielzahl in Fahrradnähe liegender Dörfer, welche ebenfalls über Bauland verfügen. Auch suchen in den Dörfern immer wieder schöne Resthöfe und Einfamilienhäuser einen Nachfolger.

 

In Hitzacker und Umgebung ist es möglich, Landleben inmitten intakter Natur zu genießen, ohne auf die infrastrukturellen Vorteile einer Stadt verzichten zu müssen. Dazu kommen freundliche und aufgeschlossene Menschen, die ein Einleben in die Gemeinde einfach machen.

 

Hitzacker Infos

Gemeinde Damnatz

Damnatz ist die kleinste Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Elbtalaue. Die Ortsteile Barnitz, Damnatz, Jasebeck, Kamerun und Landsatz sowie die Siedlung Uhlenhorst ziehen sich über mehr als 6 km am Elbufer entlang. Der beliebte Elberadweg führt durch die gesamte Gemeinde. Die Gemeinde Damnatz ist neben der Landwirtschaft durch Hotels, Pensionen und private Ferienwohnungen touristisch geprägt.

Das Grundzentrum Dannenberg (Elbe) ist 7 km entfernt und in wenigen Minuten mit dem PKW zu erreichen. Für die Versorgung der Bevölkerung vor Ort stehen ein mobiler Bäckerwagen, ein Friseurbetrieb und verschiedene Gastronomiebetriebe zur Verfügung.

Die Gemeinde Damnatz befindet sich im Gebiet des Niedersächsischen Biosphärenreservates Elbtalaue mit idealen Möglichkeiten zum Radfahren, Wandern, Angeln. Mit ihrem Artenreichtum und der großen Anzahl an Zugvögeln, u.a. Störche und Kraniche, ist Damnatz über das ganze Jahr ein lohnenswertes Ziel für jeden Naturinteressierten.

Damnatz Infos

Gemeinde Göhrde

Westlich von Dannenberg (Elbe) liegt die Gemeinde Göhrde. Metzingen als größter Ortsteil bildet den Anschluss an den Verkehrsknotenpunkt Lüneburg – Dannenberg (Elbe). Die Gemeinde Göhrde verfügt über riesige Waldgebiete. Der Staatsforst, das größte zusammenhängende Mischwaldgebiet Norddeutschlands, grenzt direkt an die Gemeindegrenze. Noch heute dient der Staatsforst als begehrtes Jagdrevier. Das ehemalige Jagdschloss zeugt von gesellschaftlich und jagdlich bedeutsamen Zeiten.

Naturbezogene Erholungsangebote und ansprechende Ferienunterkünfte prägen die Gemeinde und laden zum Wohnen und Arbeiten in einer ruhigen und naturverbundenen Umgebung in Göhrde ein. Der Reiterhof in Sarenseck bietet jungen und erfahrenen Reitern einen Ausgleich zum Alltag und Wellnessbehandlungen und Entspannung finden Sie im Wellnessdorf in Sagasfeld. Im Heuhotel Kollase oder dem Biohotel Kenners Landlust finden Gäste interessante Übernachtungsmöglichkeiten.

Die Gemeinde Göhrde ist Sitz des staatlichen Forstamtes.

Göhrde Infos

Gemeinde Gusborn

Eingebettet zwischen großen Waldgebieten und der Elbe, die nördlich verläuft, befindet sich die Gemeinde Gusborn.

 Ein abwechslungsreiches Landschaftsbild zeichnet die Gemeinde aus. Radtouren und idyllische Wanderungen machen den touristischen Reiz der Region aus.

Vielfältige Freizeitmöglichkeiten sind vorhanden.

Ein Wechselspiel alter und neuer Bausubstanz zieht sich durch die Gemeinde. Die Ortschaften Klein und Groß Gusborn sind durch Neubaugebiete miteinander verbunden. Quickborn zeichnet sich als Vorzeigeprojekt der Dorferneuerung aus.

Mit einer guten Verkehrserschließung über die B 191 (Dannenberg - Ludwigslust) und die

L 256 (Dannenberg - Gartow) hat die Gemeinde Gusborn Vorteile gegenüber anderen Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Elbtalaue.

Die einzelnen Dörfer verfügen über eigene gastronomische Einrichtungen. Einkaufsmöglichkeiten sind lediglich in mobiler Form vorhanden.

Voll erschlossene Baugebiete stehen in der Gemeinde zur Verfügung.

Gusborn Infos

Gemeinde Jameln

Das südlich von Dannenberg (Elbe) gelegene, über die B 248 erreichbare Gemeindegebiet ist die Karnevalshochburg der Samtgemeinde und lockt mit ihren jährlichen Festlichkeiten überregional Besucher an. Der Kulturverein Platenlaase bietet mit einem hochwertigen Programm an Kino, Theater und Musikveranstaltungen über die Kreisgrenzen hinaus Kultur pur.

Ein besonderes Kleinod bildet das Rundlingsdorf Breese im Bruche. Mit den drei Fachwerkhaustypen (Vierständer-, Dreiständer- und Zweiständerhaus) und der im Stil der Weserrenaissance erbauten Gutskapelle ist es ein touristischer Anziehungspunkt.

Gut besucht wird seit vielen Jahren der Jamelner Bauernmarkt. Gehobene Gastronomie bietet der OT Jameln.

Die Gemeinde ist besonders bekannt für die Nutzung alternativer Energieträger. In Jameln befindet sich die erste Biogastankstelle Deutschlands. Die Biogasanlagen in Jameln und Volkfien versorgen neben ihrer Stromproduktion Bereiche der Ortsteile Jameln, Platenlaase und das Dorf Volkfien mit Fernwärme. Auf einer Vielzahl von Dächern nutzen Solaranlagen die Sonnenenergie.

Stark frequentierte Baugebiete lassen die Ortsteile Breselenz und Jameln zusammenwachsen.

Da es auch in der Gemeinde Jameln nur noch mobile Einkaufsmöglichkeiten gibt, erfolgt die weitere Versorgung der Einwohner im ca. 6 km entfernten Grundzentrum Dannenberg.

Jameln Infos

Gemeinde Karwitz

6 km entfernt vom Grundzentrum Dannenberg (Elbe) befindet sich die Gemeinde Karwitz.

Durch einen metallverarbeitenden Gewerbebetrieb direkt an der Hauptverkehrsstraße B 191 werden 80  Arbeitsplätze gesichert; diverse kleine Handwerksbetriebe sind ebenfalls in der Gemeinde zuhause.

Baugebiete in dörflicher Lage bieten der Bevölkerung und neu Zuziehenden gute Wohnmöglichkeiten. In der Gemeinde Karwitz findet man Rundlingsdörfer als charakteristische Siedlungsform vor. Die Gemeinde Karwitz verfügt über schnelles Internet.

Einkaufsmöglichkeiten sind lediglich in mobiler Form vorhanden.

Eine schnelle Anbindung der Gemeinde an die B 191 und B 216 bildet den Rahmen für eine Verkehrsinfrastruktur.

In der Gemeinde Karwitz wird ein vielfältiges Vereinsleben gepflegt. Feuerwehr, Schützenverein und kirchliche Zusammenkünfte dienen mit ihrem Angebot sowohl der jungen als auch der älteren Bevölkerung. Große Waldbestände laden zum Wandern und Reiten ein.

Karwitz Infos

Gemeinde Langendorf

Sieben Ortsteile bilden die Gemeinde Langendorf. Großes Engagement beweisen die Einwohner in der Vereinsarbeit. Angelverein, Sportverein, Schützenverein, DRK-Ortsgruppe sowie ein weit über die Kreisgrenzen hinaus bekanntes Mandolinenorchester bilden gesellschaftlich-kulturelle Schwerpunkte in der Gemeinde Langendorf.

Im Jahre 1873 wurde die Dömitzer Eisenbahnbrücke über die Elbe fertig gestellt. Die Zerstörung im Zweiten Weltkrieg brachte für die Region einschneidende Veränderungen. Die Verbindung zur anderen Seite der Elbe war von heute auf morgen zerstört. Noch heute sind die Überreste der Dömitzer Eisenbahnbrücke zu besichtigen und bilden ein Mahnmal der ehemaligen Teilung Deutschlands.

Die Elbuferstraße ist neben dem Elberadweg ein touristisches Merkmal.

Auch das Niedersächsische Biosphärenreservat Elbtalaue setzt Akzente in der Ausrichtung der Gemeinde.

Neubaugebiete, Ferienhausgebiete und Langendorf als Kirchdorf bilden die Entwicklungsschwerpunkte.

Langendorf Info

Gemeinde Neu Darchau

Im Nordwesten der Samtgemeinde Elbtalaue liegt die Gemeinde Neu Darchau. Sie zieht sich entlang der Elbe und bietet für Urlauber viele Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Ein Sportboothafen sowie ein Campingplatz sind die touristischen Highlights.

Die Elbuferstraße mit einem Serpentinencharakter verleiht der Gemeinde Neu Darchau Besonderheiten der verkehrlichen Erschließung.

Die Autofähre „Tanja“, die nach der Grenzöffnung eingesetzt wurde, verbindet Ost und West. Mit einer direkten Elbanbindung und einer guten Erschließung zum Großraum Hamburg bietet die Gemeinde Neu Darchau wesentliche Standortvorteile.

Die Grundversorgung ist durch einen Lebensmittelmarkt gesichert; gastronomische Betriebe sind vorhanden.

Die Gemeinde bietet günstiges Bauland, um jungen Familien vor Ort eine Perspektive zu geben.

Neu Darchau Infos

Gemeinde Zernien

Die Gemeinde Zernien ist die größte ländliche Mitgliedsgemeinde in der Samtgemeinde Elbtalaue. Angrenzend an das Gebiet der Staatsforst Göhrde und mit direkter Lage im Naturpark Elbhöhen-Wendland bietet die Gemeinde eine naturbelassene Landschaft mit abwechslungsreichem Panorama. Landwirtschaftliche Nutzflächen, Wälder und sanfte Höhenzüge zeichnen die Gemeinde aus.

Das Zentrum ist der Ort Zernien mit Versorgungseinrichtungen des täglichen Bedarfs. Neben einem Lebensmittelmarkt, Handwerksbetrieben, einer Bank und Post sind Tankstelle, Ärzte und ein Zahnarzt vor Ort. Zusätzlich findet ein Wochenmarkt statt.

Zernien ist Standort des NDR – Senders Dannenberg, der zur Ausstrahlung von Hörfunk- und Fernsehsendungen dient.

Bei einer guten Verkehrsanbindung an die B 191 bietet die Gemeinde Zernien erhebliche Standortvorteile. Besonderheiten, wie die Gewerbeschau und der gut gepflegte 18-Loch-Golfplatz zwischen den Ortsteilen Braasche und Klöterhörn zeichnen die Gemeinde aus; insbesondere der Golfplatz zieht überregionales Publikum an.

Ziel der Gemeinde Zernien ist es, eine Draisinenstrecke auf der stillgelegten Bahnlinie zwischen Uelzen und Dannenberg einzurichten.

 

Zernien Infos