Ansprechpartner & mehr

Berichte der Azubis

Außendienst im Fachdienst 41 - Bürgerbüro

Nachdem der Zwischenlehrgang in Lüneburg zu Ende war, bin ich in den Fachdienst 41, also ins Bürgerbüro gekommen. Auf diese Stelle habe ich mich besonders gefreut, da ich wusste, dass ich dort vielen verschiedenen Menschen begegnen würde. Ich dachte mein Arbeitsalltag würde daraus bestehen, Personalausweise und Reisepässe zu erstellen, Bürger an-, ab- und umzumelden oder auch Fundsachen aufzunehmen und auszuhändigen. So ist es tatsächlich auch an den meisten Tagen. Dass ich allerdings auch in den Außendienst muss, damit hätte ich nicht gerechnet.

Als es im März mit den Corona-Impfungen losging, war es Aufgabe des Bürgerbüros die Impftermine für die erste Priorisierungsgruppe zu organisieren. In den folgenden Wochen war viel los, doch am Ende haben alle Impfwilligen der über- 80 - Jährigen einen Termin im dezentralen Impfzentrum in Dannenberg (Elbe) erhalten.

Einige Bürgerinnen und Bürger haben ihren Impftermin recht kurzfristig zugewiesen bekommen, wodurch ihnen ihre Impfunterlagen nicht rechtzeitig per Post hätten zugestellt werden können. Also war es meine Aufgabe, mit dem Dienstwagen durch das Samtgemeindegebiet zu fahren und den Bürgern die Impfunterlagen persönlich zuzustellen.

Diese Aufgabe hat mir besonders Spaß gemacht! Ich war das erste Mal allein im Außendienst und bin den ganzen Tag durch das Samtgemeindegebiet gefahren. Somit habe ich nicht nur noch einige neue Ecken im Samtgemeindegebiet kennengelernt, sondern konnte auch sehen, wie sehr sich die Bürger darüber gefreut haben, als ich ihnen die Impfunterlagen überreicht habe.

Diese Aufgabe hat mir wieder einmal mehr gezeigt, wie vielseitig und spannend die Arbeit in der Verwaltung ist! 😊

Lisa Lüdeke (2. Ausbildungsjahr)

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?