Samtgemeinde Elbtalaue

Strukturentwicklung

Regionalentwicklung in der Elbtalaue/Wendland

Was ist Regionalentwicklung? - Regionalentwicklung ist die umsetzungsorientierte Initiierung und Weiterführung querschnittsorientierter regionaler Entwicklungsprozesse auf der Grundlage der Entwicklungsvorstellungen regionaler Akteure bei Beachtung externer Rahmenbedingungen.
Dabei sollen vorallem folgende Ziele umgesetzt werden:

  • Kommunale und regionale Entwicklungsstrategien mit Beteiligten umsetzen
  • Partizipierte Planungsprozesse strukturiert und zielgerichtet steuern
  • Projekte bei der Entwicklung und Umsetzung unterstützen


Für die Erreichung dieser Ziele haben sich 2001 aus der Agrarstrukturellen Entwicklungsplanung (AEP) heraus, die fünf Samtgemeinden im Landkreis Lüchow-Dannenberg (Clenze, Gartow, Lüchow, Hitzacker und Dannenberg) und die vier Kommunen aus dem Landkreis Lüneburg (Stadt Bleckede, Samtgemeinden Scharnebeck und Dahlenburg sowie die Gemeinde Amt Neuhaus) zur Arbeitsgemeinschaft Elbtalaue/Wendland zusammengeschlossen.
Die jeweiligen Hauptverwaltungsbeamten der genannten Kommunen sowie Vertreter beider Landkreise, Vertreter der beiden Wirtschafts- und Tourismusgesellschaften, Vertreter der Biosphärenreservatsverwaltung "Nds. Elbetal", Vertreter der Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften in Lüneburg (ehemals Amt für Agrarstruktur) sowie Vertreter der Regierungsvertretung Lüneburg (ehemals Bezirksregierung Lüneburg) nehmen an den regelmäßigen Sitzungen, Gesprächen und Treffen aktiv teil. Je nach Theamtik nehmen auch Gäste aus verschiedenen Landesministerien aus Hannover teil.

Die AG Elbtalaue/Wendland hat sich durch ihr Regionales Entwicklungskonzept (REK) erfolgreich im EU-Wettbewerb LEADER+ gegenüber anderen Regionen durchgesetzt und ist dadurch die LEADER+ Region Elbtalaue geworden.

Denn: Nur gemeinschaftlich kann sich die Elbtalaue dem Wettbewerb mit anderen Regionen stellen und auch erfolgreich sein!

Ebenso hat sich diese Region durch die Regionale Partnerschaft Wendland/Elbetal e.V. erfolgreich im Bundeswettbewerb "Regionen Aktiv - Land gestaltet Zukunft" des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft beteiligt. Die Elbtalaue ist eine von 18 Modellregionen in der Bundesrepublik.

INTERREG IIIc - ein Förderprogramm der Europäischen Union

INTERREG IIIc fördert interregionale (transnationale) Kooperationsprojekte im Bereich der Regionalpolitik.
Grundlegende Zielsetzung des Programmes ist es, Erfahrungen bei der Umsetzung von Strukturfondsprogrammen und - projekten europaweit auszutauschen, wodurch sich die EU-Kommission einen Mehrwert ihrer Förderinstrumente verspricht.
Jedes Projekt muss daher einen Bezug herstellen zu Ziel 1 oder Ziel 2-Projekten oder zu anderen INTERREG-Projekten oder zur Gemeinschaftsinitiative URBAN oder zu den innovativen Aktionen des EFRE oder zu sonstigen Regionalentwicklungsinstrumenten.
Antragsberechtigt sind Behörden oder behördenähnliche Einrichtungen.

Die Geschäftsstelle der AG Elbtalaue/Wendland bei der Samtgemeinde Elbtalaue bemüht sich derzeit um die Aufnahme in das Förderprogramm.

Metropolregion

Die Samtgemeinde Elbtalaue im Schnittpunkt Europäischer Entwicklung

Die Metropolregion Hamburg ist ein Zusammenschluss von acht niedersächsischen Landkreisen, sechs schleswig-holsteinischen Landkreisen und des Stadtstaates Hamburg.
Die Metropolregion reicht von Cuxhaven bis Dannenberg (Elbe), von Walsrode bis Wahlstedt und umfaßt eine Fläche von ca. 19.000 km².
Die Entwicklung der gesamten Metropolregion mit ihren 4 Millionen Einwohnern hat entscheidende Bedeutung für die Zukunft Deutschland=B4s und Europa=B4s.
Seit 2000 gibt es ein gemeinsames Entwicklungskonzept für die Metropolregion: Konkrete operative Programme im E-Goverment, der Raum- und Wirtschaftsplanung,
im Umweltschutz und im Tourismus. Nun muss sich die Metropolregion Hamburg auch international gut für die Zukunft positionieren.

Ansprechpartner
Samtgemeinde Elbtalaue Verwaltungsvorstand - 00 Herr Samtgemeindebürgermeister Jürgen Meyer 05861/808-500 05861/80890-500 E-Mail senden...
LAG Elbtalaue Regionalmanagement Frau Uta Sander 05861/808-531 05861/80890-531 E-Mail senden...
Interessante Weblinks